Skip to main content

Reciprosägen von Bosch im Test

Eine Übersicht der aktuellen Bosch Reciprosägen Bestseller

 ProduktProduktProdukt
 Bosch Säbelsäge PSA 900 E (900 Watt, im Karton)Bosch Säbelsäge PSA 700 E (710 Watt, im Karton)Bosch Professional Säbelsäge GSA 1100 E (1100 Watt, Zubehör-Set, im Koffer)
 
Preis114,99 €80,36 € statt 99,99 €92,25 € statt 155,99 €
Kundenbewertung
AnbieterAmazonAmazonAmazon
Stand 21. November 2019 12:1421. November 2019 12:1421. November 2019 12:14Anzeige

Im Test: die Bosch DYI Säbelsäge PSA 700 E

Amazon Prime80,36 € 99,99 €
Stand: 21. November 2019 12:14 Uhr
Jetzt auf amazon ansehen!
Anzeige

Die Bosch DYI Säbelsäge PSA 700 E wird per Hand geführt. Sie eignet sich zum Zerkleinern von Holz (dicke und dünne Äste), Bimetall und Metall. Laut Hersteller ermöglicht der leistungsstarke Motor schnelle, äußerst präzise Schnitte. Hierzu trägt auch die einfache Handhabung der Konstruktion bei. Die Sicherheit bei diversen Sägearbeiten wird u.a. durch den Rutschschutz im Frontbereich gewährleistet.

Die DYI Säbelsäge PSA 700 E – Eigenschaften

Die DYI Säbelsäge PSA 700 E bringt 3,0 kg auf die Waage und ist 58 x 24,5 x 11 cm groß. Das Design ist im klassischen Bosch-Stil (schwarzgrün) gehalten. Der Handwerker kann das Gerät zusammen mit einem Sägeblatt-Set erwerben.

Das wichtigste auf einen Blick

  • Typ: Säbelsäge
  • Hersteller: Bosch
  • Serie: PSA 700 E
  • Gewicht: 3,0 kg
  • Produktabmessungen: 58 x 24,5 x 11 cm
  • Watt: 710
  • Volt: 240

Bosch verspricht einen sekundenschnellen Sägeblatt-Wechsel

Das moderne Design und das optimale Verhältnis zwischen Gewicht und Größe sollen laut Bosch einen hervorragenden Bedienkomfort bieten. Der Komfort wird durch die Softgrip-Auflagen zusätzlich erhöht. Die DYI Säbelsäge PSA 700 E ist mit allen S-Schaft-Sägeblättern kompatibel und das innovative SDS-System soll den Wechsel der Blätter innerhalb von wenigen Sekunden ermöglichen.

Die Säbelsäge von Bosch kommt sowohl im Garten als auch in den eigenen vier Wänden zum Einsatz. Das Kürzen von Metallrohren soll ebenso leicht von der Hand gehen wie das Zuschneiden von Bauteilen. Auch Holz mit einer Stärke von bis zu 15 cm stellt keine Herausforderung für die DYI Säbelsäge PSA 700 E dar.

Doch genug der Hersteller-Angaben. Was taugt die DYI Säbelsäge PSA 700 E in der Praxis? Hält sie, was Bosch verspricht? Dieser Frage wird im Folgenden nachgegangen.

Die DYI PSA 700 E überzeugt durch ein komfortables Bügeldesign

Bereits beim Auspacken fällt das ergonomische Zweihand-Griffsystem ins Auge: Das Bügeldesign wirkt komfortabel und sicher. Der Gasgebeschalter befindet sich am Haupthandgriff, mit der freien Hand stützt man die Konstruktion am Sägeschaft. Die Softgrip-Auflagen sorgen für einen rutschfesten Halt, wodurch die Sicherheit beim Sägen deutlich erhöht wird. Darüber hinaus gestaltet sich das Arbeiten hierdurch möglichst kräfteschonend.

Der Wechsel zwischen einzelnen Sägeblättern funktioniert innerhalb von wenigen Handgriffen. Durch die Betätigung des Klemmschalters wirft die Säge das aufgezogene Blatt aus, sodass man anschließend ohne Werkzeug ein neues aufziehen kann.

Auf die Säbelsäge von Bosch ist Verlass

Die Bosch DYI Säbelsäge PSA 700 E ist so leistungsstark, dass sie selbst Ahornbäume in möglichst geringer Zeit zerkleinert – vorausgesetzt, man hat das entsprechende Sägeblatt aufgezogen. Auch Balken, Gasbetonsteine und Kupferrohre stellen keine allzu große Herausforderung dar. Die Sägeblätter weisen eine überdurchschnittlich lange Lebensdauer auf.

Die DYI Säbelsäge PSA 700 E von Bosch: stark, schnell und präzise

Die DYI Säbelsäge PSA 700 E von Bosch ist ein leistungsstarkes Gerät mit ausreichend Power für den Einsatz im Garten, beim Umbau und beim Renovieren. Die Säge lässt den Handwerker zu keiner Zeit im Stich und auch die Sägeblätter halten enorm lange durch. Diverse Eigenschaften sorgen für ein Höchstmaß an Komfort und Arbeitssicherheit.

Alles in allem lässt sich die Bosch Säbelsäge als sehr stark, überaus schnell und enorm präzise beschreiben. Wer eine Säge sucht, mit der sich sämtliche Werkstoffe zuverlässig bearbeiten lassen, macht mit der DYI Säbelsäge PSA 700 E nichts falsch.

Amazon Prime80,36 € 99,99 €
Stand: 21. November 2019 12:14 Uhr
Jetzt auf amazon ansehen!
Anzeige

Im Praxistest: Die DIY Säbelsäge PSA 900 E von Bosch – DER Spezialist für vielfältige Sägearbeiten?

Anzeige

Bosch bewirbt die DIY Säbelsäge PSA 900 E als DEN Spezialisten, wenn es um vielfältige Sägearbeiten geht. Der Motor mit einer Leistung von 900 Watt soll für ein unbeschwertes Durchsägen von dünnen und dicken Werkstoffen sorgen. Die Handhabung der DIY Säbelsäge PSA 900 E ist laut Hersteller enorm komfortabel und sicher, was u.a. auf den Rutschschutz im Frontbereich zurückzuführen ist. Die Säbelsäge kommt im klassischen Bosch-Design (schwarzgrün) daher. Der Betrieb erfolgt über Wechselstrom.

Die Bosch PSA 900 E auf einen Blick

  • Typ: Säbelsäge
  • Hersteller: Bosch
  • Serie: PSA 900 E
  • Produktabmessungen: 57 x 24,5 x 11 cm
  • Gewicht: 3,7 kg
  • Watt: 900
  • Volt: 240

Die DIY Säbelsäge PSA 900 E: Bauteile zusägen, Zäune zerlegen, Rohre kürzen und vieles mehr

Die ergonomischen Softgrip-Auflagen sollen den Komfort der DIY Säbelsäge PSA 900 E zusätzlich erhöhen. Die Säbelsäge erreicht laut Hersteller besonders hohe Schnitttiefen und die Hubzahl lässt sich über den Schalterdrücker steuern. Dank dem Bosch-SDS-System soll der werkzeuglose Sägeblattwechsel innerhalb von wenigen Sekunden möglich sein. Apropos Sägeblatt: Die DIY Säbelsäge PSA 900 E ist mit allen Bosch Säbelsägeblättern kompatibel. Sie kann außerdem mit allen handelsüblichen S-Schaft-Blättern kombiniert werden.

Mit der DIY Säbelsäge PSA 900 E kann der Handwerker sowohl Bauteile zusägen als auch Zäune zerlegen, Rohre kürzen und Bäume zurückschneiden. Die Kabelführung der Konstruktion ist mit einer Aufhängevorrichtung versehen. So liegt das Kabel beim Arbeiten nicht nur nicht im Weg herum, sondern das Gerät kann praktisch verstaut werden.

Die DIY Säbelsäge PSA 900 E im Praxistest

So weit, so gut. Doch wie sieht es mit den Fakten aus? Kann die DIY Säbelsäge PSA 900 E halten, was Bosch verspricht?

Das Zweihand-Griff-Prinzip sorgt für eine sichere und kontrollierte Führung des Geräts. Während die eine Hand die Maschine am Sägeschaft stützt, bedient die andere Hand den stufenlosen Gasgebeschalter. Die schlanke Bauform und die Softgrip-Auflagen sorgen für ein komfortables Arbeiten ohne die Gefahr, abzurutschen. Das SDS-Wechselsystem ermöglicht ein sekundenschnelles Wechseln zwischen den Sägeblättern. Man muss nichts weiter tun als den Klemmschalter zu betätigen (das aufgezogene Sägeblatt wird ausgeworfen) und ein neues Blatt aufzuziehen. Und das vollkommen ohne Werkzeug.

Die Leistungskraft der DIY PSA 900 E ist enorm: sämtliche Werkstoffe lassen sich mühelos bearbeiten. Die Säge ist verhältnismäßig groß. Dennoch kann mit der PSA 900 E sehr genau gearbeitet werden. Aufgrund des hohen Gewichts (3,7 kg) können längere Arbeiten mit der Säbelsäge durchaus kräftezehrend sein.

Geringe Abzüge bei der Gesamtwertung

Abzüge erhält die DIY Säbelsäge PSA 900 E von Bosch für die Tatsache, dass sie leicht versehentlich eingeschaltet werden kann. Das ist z.B. dann besonders problematisch, wenn man eine Leiter besteigt. Hier gilt es also, ein wenig vorsichtig zu sein!

Holz, Metall und andere Werkstoffe sind keine Herausforderung für die Bosch DIY Säbelsäge PSA 900 E

Die DIY Säbelsäge PSA 900 E von Bosch ist ein zuverlässiges Gerät, mit dem der Handwerker sämtliche Materialien zerkleinert. Die Säge hat richtig Power – weder Holz noch Metall und andere Werkstoffe stellen eine große Herausforderung dar. Die DIY PSA 900 E ist schwerer und größer als so manch andere Modelle, liegt aber dennoch jederzeit gut in der Hand. Die gepolsterten Griffe bieten einen hohen Arbeitskomfort – auch längere Arbeiten sind mit der PSA 900 kein Problem.

Für die Bosch DIY Säbelsäge PSA 900 E kann eine uneingeschränkte Kaufempfehlung ausgesprochen werden. In diesem Preissegment findet der Handwerker keine zuverlässigere Säbelsäge.

Anzeige